Mit großem Interesse folgten die Teilnehmer des Seniorentreffs der katholischen Kirchengemeinde St. Marien im Wenscht den Ausführungen von Gemma Andreatta, Ladenleiterin des neuen „Wenscht-Kauf“ am Hans – Böckler-Platz. .

Im Januar war der „Wenscht-Kauf“ an den Start gegangen. Frau Andreatta erläuterte die Ziele dieser Einrichtung des Integrationsunternehmens „INTZeit-Arbeit“, einer Tochter des Sozialwerks St. Georg.
„Bei uns soll Schwerbehinderten Arbeit angeboten werden, um ihnen eine Integration in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen“, so Andreatta. Von dem Miteinander von von Menschen mit und ohne Assistenzbedarf profitierten beide Seiten.
Für die Bewohner im Wenscht-Viertel sei diese Einrichtung zudem eine lang ersehnte Möglichkeiten zum ortsnahen Einkauf. So gäbe es in dem Kaufhaus der etwas andereren Art neben dem Angebot von Kleidung und Haushaltswaren auch Lebensmittel und ein Café-Bistro, in dem täglich frische Backwaren angeboten würden. Die Seniorentreff-Mitglieder besuchten im Anschluss an den Vortrag den in unmittelbarer Nähe zur Kirche gelegenen Laden. Clara Jugert, Vorsitzende der Caritas-Konferenz, dankte Frau Andreatta, die gemeinsam mit Praktikantin Jasmin Andrzejewski (rechts) gekommen war, für ihren engagierten Vortrag und wünschte dem Projekt viel Erfolg.
img_5578