Der Monat November gilt in er Katholischen Kirche besonders dem Gedenken der Verstorbenen.
Bischof Dr. Josef Clemens (sitzend 2.v.l.) aus Rom, gebürtiger Weidenauer, feierte dazu jetzt einen Gottesdienst mit der Kirchengemeinde St. Maria Immaculata. In seiner Predigt betonte er die Bedeutung der Seligptotengedenken-mit-bischof-clemensreisungen Jesu.Besonders hob er die Barmherzigkeit der Christen hervor. „Die Aussage Jesu ‚Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden‘ gehört zu den zentralen Aussagen der Bibel und passt in dieses von Papst Fanziskus ausgerufene Jahr der Barmherzigkeit“, hob der Kurienbischof hervor.

Gemeindemitglieder hatten eine besondere Dekortotengedenkenation vor dem Altar der Kirche erstellt: die Namen der in den vergangenen
12 Monaten Verstorbenen aus der Gemeinde waren hier verzeichnet, und beim Gebetsgedenken wurde jeweils eine Kerze entzündet.“

K.H. Köhle