image003

Weidenau / Geisweid / Freudenberg. Das ganze Jahr über fahren unzählige Jugendliche und Erwachsene nach Taizé, diesem kleinen Dörfchen im französischen Burgund, um ihren Glauben aufzufrischen, Menschen aus aller Welt zu begegnen und ergreifende Gottesdienste zu feiern. Jugendliche aus dem Pastoralverbund Hüttental-Freudenberg wollen jetzt – wie schon in den vergangenen Jahren – ein wenig Taizé in ihre Heimat holen, andere dazu einladen und sie für Taizé, seine Lieder und Gottesdienste begeistern.

Am Samstag, den 17. Dezember 2016, findet dazu um 19.30 Uhr die inzwischen schon traditionelle, inzwischen schon 13. ökumenische „Nacht der Lichter“ in der Kirche St. Marien in der Wenscht (Geisweid) statt. Ein eigens für diesen Gottesdienst gegründeter Projektchor wird die Feier mitgestalten.

Aus Anlass des Jubiläums „50 Jahre Kirchweih St. Marien“ wird die Nacht der Lichter am Sonntag drauf, dem 18. Dezember 2016, um 18.00 Uhr in der katholischen Kirche in Freudenberg (Friedenshortstraße 11) – ebenfalls mit Projektchor – stattfinden.

Nach dem Gottesdienst besteht noch Gelegenheit zum stillen Gebet in der Kirche, zum seelsorglichen Gespräch oder zum Empfang des Bußsakramentes. Die Teilnehmer sind ebenso eingeladen zur lockeren, adventlichen Begegnung im Gemeindehaus. Hier besteht auch die Möglichkeit, sich über Taizé und Fahrten dorthin zu informieren.

Interessierte sind ganz herzlich eingeladen! Wir freuen uns auf Sie / Euch!