????????????????????????????????????

MISEREOR-Chef kommt zur 20. Aktion „Soldarität geht“ ins Siegerland
Die Kirchengemeinden im Pastoralverbund Hüttental-Freudenberg in Verbindung mit der Gemeinde Namen Jesu Dreis-Tiefenbach und die Evangelische Kirchengemeinde Klafeld freuen sich mit dem EINE-WELT-Kreis auf den Besuch des Hauptgeschäftsführers des Hilfswerkes MISEREOR Monsignore Pimin Spiegel. Pirmin Spiegel trat am 1. April 2012 sein Amt als Hauptgeschäftsführer und Vorstandsvorsitzender des Bischöflichen Hilfswerkes MISEREOR an. Er freut sich auf den Besuch im Siegerland, wo er am 2. April die Aktion „Solidarität geht“ begleiten wird.

Der 1957 im rheinland-pfälzischen Großfischlingen geborene Spiegel war von 1990 bis 2003 und wieder seit August 2010 als Missionar in Brasilien tätig. Spiegel, der aus einer Bauernfamilie stammt, studierte in Frankfurt/St. Georgen Philosophie und Theologie und wurde am 7. Juni 1986 zum Priester geweiht. Bis 1990 wirkte er als Kaplan und Pfarradministrator in Kaiserslautern und als CAJ-Kaplan des Bistums Speyer. Danach war er bis 2000 im brasilianischen Bundesstaat Maranhão in Lima Campos (Bistum Bacabal) als Pfarrer von drei Pfarreien mit 67 Gemeinden in drei Landkreisen tätig. Bis 2003 war er für die Ausbildung von Laienmissionaren in Maranhão und darüber hinaus freigestellt. Von 2004 bis 2010 arbeitete Spiegel wieder in Deutschland als Pfarrer in der Pfarreiengemeinschaft Blieskastel-Lautzkirchen. Im Sommer 2010 kehrte er noch einmal nach Brasilien zurück, um in verschiedenen Ländern Lateinamerikas in der Ausbildung und Begleitung von Laienmissionaren zu arbeiten. Im Dezember 2012 wurde Pirmin Spiegel von Papst Benedikt XVI. zum päpstlichen Ehrenkaplan (Monsignore) ernannt.
Monsignore Spiegel eröffnet den Solidaritätsmarsch am 2. April um 13 Uhr in St. Marien / Geisweid. Bereits um 11 Uhr feiert er mit den Gemeinden den Familiengottesdienst in der Marien-Kirche am Hans-Böckler-Platz.
WR7_9607

????????????????????????????????????

????????????????????????????????????

FOTO’S: Die Hungertuchwallfahrer des Erzbistums Paderborn trafen Primin Spiegel während der Eröffnung der MISEREROR-Fastenaktion 2017 in Trier (Thünemann/MISEREOR)