Malteser laden ein zur Wallfahrt nach Werl 

Zum 44. Mal pilgern die Malteser insbesondere mit alten, kranken und behinderten Menschen am Sonntag, 17. September, zur Mutter Gottes nach Werl. Nach dem Pontifikalamt in der Basilika wartet ein gemeinsames Mittagessen auf die Pilger. Der Nachmittag wird mit einer gemeinsamen Andacht beschlossen. Rund 500 Pilger finden sich in jedem Jahr ein, für viele eine lieb gewonnene Tradition.

In diesem Jahr zelebriert Domkapitular Dr. Thomas Witt die Heilige Messe in der Basilika. Dr. Witt ist u.a. Flüchtlingsbeauftragter des Erzbistums Paderborn. Besonders herzlich sind deshalb in diesem Jahr auch christliche Flüchtlinge zur Wallfahrt eingeladen.
Die Malteser aus dem Kreis Siegen Wittgenstein bieten auch in diesem Jahr die Pilgerfahrt nach Werl an. Der Bus fährt um 7:00 Uhr ab Malteserhaus, Hüttenstr. 16c in Geisweid.
Anmeldungen sind ab sofort bis zum 21. August unter
Tel. 0271/ 3178653 oder per Mail a.chalupa@malteser-siegen.de möglich. Bitte geben Sie bei der Anmeldung mit an, ob sie von zu Hause abgeholt werden müssen und ob Sie Gehhilfen mit dabei haben.
Die Teilnahme ist auch für Nicht-Mitglieder offen und kostenlos.
Wir bitten um eine Spende.

(Text: Malteser Siegen)