Am Samstag, dem 30.09.2017 fuhr eine Gruppe von 15 Frauen der kfd aus dem Siegerland (Netphen, Geisweid und Neunkirchen) nach Köln. Die drei Jahre dauernde Werbekampagne des Bundesverbandes zur Mitgliedergewinnung unter dem Motto: „Frauen. Macht. Zukunft.“ war sehr erfolgreich: 32.341 neue Mitglieder verstärken nun den größten Frauenverband Deutschlands mit ca. 500.000 Frauen. Der Erfolg wurde mit mehreren hundert Frauen auf dem Bahnhofvorplatz gefeiert. Moderiert von Susanne Wieseler (WDR); Musik: Bea Nyga: Tanz: Ballettstudio MoMo; Improtheater: Frizzles.

Im Programm wurden die Ziele des Verbandes deutlich wie z.B.: Die Gleichstellung der Geschlechter in Kirche und Gesellschaft. Wie sehr dieser Einsatz vonnöten ist, zeigt auch die derzeitige Vertretung der Frauen im Bundestag, es sind viel zu wenige. Darüber hinaus versteht sich der Verband als Kulturmittler zwischen Christen und Muslimen, arbeiten mit der islamischen Frauenorganisation Millî Görüş e.V. (IGMG). Um den Belangen von Frauen ein Gewicht zu geben, war und ist die Kampagne notwendig und sie hat ein großes Ziel erreicht.
Die Veranstaltung fand mit einem feierlichen Gottesdienst im Dom seinen krönenden Abschluss. Die Frauen konnten gestärkt und mit neuem Mut, um sich den neuen Herausforderungen der Zeit zu stellen, nach Hause fahren.
Mehr denn je brauchen wird das Engagement der Frauen, die eintreten für Menschenwürde und Gerechtigkeit aller Menschen, und das gilt nicht nur für Großstädte wie Köln, wir brauchen den Einsatz der Frauen auch im Siegerland, hier vor Ort.

Claudia Bröcher und Regina Decker-Donner