Foto: Ursula Behr

 

Leere Filzstifte, eingetrockneter Marker oder Kugelschreiber – für die Sammelaktion des Weltgebetstags der Frauen sind sie wertvoll. Denn für die ausgedienten Schreibutensilien erhält der Weltgebetstag der Frauen Spenden, mit denen LehrerInnen und PsychologInnen in einem Flüchtlingscamp im Libanon für den Schulunterricht unterstützt werden sollen. Für 450 Stifte kann dort ein syrisches Mädchen mit Schulmaterial ausgestattet werden. Deswegen sucht das Komitee des Weltgebetstags nun Frauen und Männer, die mit sammeln. Dabei ist die Aktion zeitlich nicht begrenzt.

Und so kann sich jede und jeder beteiligen:
Geben Sie im Eingangsbereich der Kirche von Sankt Marien Wenscht Ihre leeren Stifte, Kugelschreiber, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Füller und / oder Patronen in den dafür bereit gestellten Karton ab. Die kfd Wenscht wird sich dann um alles weitere kümmern. Sobald 15 kg Stifte erreicht sind, wird dies vom Weltgebetstag in 15 € umgewandelt und nach Syrien weitergeleitet.

Der Weltgebetstags-Gottesdienst findet am 2. März 2018 um 19 Uhr in der evangelischen Kirche Wenscht statt. Nachdem Gottesdienst gibt es wieder kulinarische Köstlichkeiten, dieses Mal aus Surinam.

– Weltgebetstag der Frauen, Claudia Bröcher –