Foto: © Gabriele Völker

Der Altar erstrahlte in den warmen Taizé-Farben Rot, Orange und  Gelb, eine
Sammlung verschiedenster Bibeln l
agen auf den Tüchern ausgebreitet, der

Schein vieler Kerzen sorgt
e für eine stimmungsvolle Atmosphäre, auf dem Ambo die aufgeschlagene Bibel.

Das Vorbereitungsteam erwartete die Teilnehmer in der so geschmückten Taufkapelle von St. Joseph zu einem Sonntagsabendgebet, der Titel lautet: Erntedank für Leib und Seele

In einem ökumenischen Hauskreis entstand die Idee zu dieser kreativen Liturgie. Gott bringt nicht nur Früchte in der Natur zum Wohl der Menschen zum Wachsen, sondern lässt auch in den Herzen Glaube, Liebe und Hoffnung aufkeimen. Neben Gebeten und Taizé-Gesängen konnten sich die TeilnehmerInnen beim Bibelteilen gegenseitig mitteilen, was sie an der Bibelstelle Jes. 55, 6-13 besonders ansprach, welche Gedanken sie mit in die nächste Zeit nehmen würden oder anders gesagt, was in ihrem Leben Frucht bringen würde. Nach Abschluss der Liturgie konnte man sich noch ausgiebig bei Brot und Wein austauschen und so gestärkt an Leib und Seele in die nächste Woche gehen.

Text von Gabriele Völker