ZEIT
war das Thema des Familiengottesdienstes am vergangenen Sonntag in St. Joseph.
Verschiedenen Uhren standen vor dem Altar: Eine Sanduhr, eine Küchenuhr, eine Pendeluhr, ein Wecker, eine Armbanduhr, eine Wanduhr………..

 

Auch die Schrifttexte erzählten von der Zeit. Die Lesung aus dem Buch Kohelet erzählt, dass alles seine Zeit hat: Das Lachen, das Weinen, Die Freude, der Tanz, das Säen und das Ernten.
Im Evangelium ging es um die Zeit, die einmal kommen wird. Jesus erzählt den Jüngern von dem Tag, an dem der Menschensohn auf die Erde kommen wird.
Wann das sein wird, weiß niemand, außer dem Vater, Gott. Nicht einmal die Engel wissen, wann der Tag kommen wird. Was aber sicher ist: Gott ist bei uns, jeden Tag. Immer!

In der Katechese ging es dann auch um die Zeit. In der Kirche waren viele Zitate zum Thema Zeit verteilt und Vikar Jan und die  Kinder zogen durch die Kirche und schauten sich die Sprüche an. Tenor dieser Zitate war: Zeit ist wertvoll. Die Menschen, mit denen man die Zeit verbringt, machen sie wertvoll.

Auf die Frage an die Kinder, was denn gute Zeit für sie sei, kamen vielfältige  Antworten: Schulfrei, Ferien, mit Freunden zusammen sein, Familienzeit, Spielzeit, Sportzeit…..

Auf die Frage, was schlechte Zeit sei, waren sich die Kinder sehr einig: Schulzeit……. 🙂

Nach dem Gottesdienst aufgeschnappt – Eine Kinderstimme, die sagte: Das war heute eine schöne Zeit hier!

Ein Dankeschön geht an den Familien-Liturgiekreis, der den Gottesdienst vorbereitet hat und an die Gruppe NGL, die unter der Leitung von Franz- Josef Breuer die Feier muikalisch begleitet hat.