Schon früh morgens um 7 Uhr waren am Fronleichnamstag die Messdiener aus Heilig Kreuz und aus St. Joseph auf den Beinen, um gemeinsam mit Beata Angst und Elisabeth und Cindy Nickel die Blumenteppiche vor den Fronleichnamsaltären zu legen. Angelehnt an das Thema der Erstkommunionvorbereitung wurde ein Blumenteppich zum dem Motto „Jesus segnet die Kinder“ gelegt. Hier lagen Symbole, die uns Gottes Schutz und Beistand verdeutlichen können. Die Gläubigen aus den Gemeinden Heilig Kreuz, St. Joseph und St. Marien/Wenscht versammelten sich um 10 Uhr in der Heilig Kreuz Kirche, um gemeinsam mit den Seelsorgern die Festmesse zu feiern. Die in den Leib Jesu gewandelte Hostie wurde nach der Messe in einer Monstranz durch die Straßen in dem Dautenbach-Viertel getragen, um deutlich zu machen: Jesus segnet uns und geht die Lebenswege mit uns. Für die musikalische Begleitung sorgte auf dem Weg das Bläserensemble Trompobass. An den zwei Altären wurde um Segen für die Leidenden unserer Zeit gebetet.

Im Anschluss an Messe und Prozession gab es, organisiert vom Pfarrgemeinderat,  im Gemeindehaus einen leckeren Imbiss für alle, die geholfen haben.

Ein Klick auf das jeweilige Bild vergrößert die Ansicht. Fotos: privat