Seit dem 1. September ist Pastor David Mushi aus Tansania als Ökumenischer Mitarbeiter der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) in der evangelischen Kirchengemeinde Klafeld und im Handlungsfeld Weltmission und Ökumene der Kirchenkreise Siegen und Wittgenstein tätig.

Die Vereinte Evangelische Mission umfasst protestantische Kirchen
unterschiedlicher Denominationen aus Afrika, Asien und Deutschland sowie die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel.
Beim Einführungsgottesdienst für Pastor Mushi in der Talkirche , zu dem die beiden heimischen Kirchenkreise und die Evangelische Kirche von Westfalen eingeladen hatten, überbrachte Dechant Karl-Hans Köhle die Grüße der katholischen Christen des Dekanates Siegen und der katholischen Gemeinden in Weidenau und Geisweid.
“Wir Christen in Deutschland können viel lernen von der Lebendigkeit des gelebten Glaubens in Asien und Afrika”, sagte Dechant Köhle, und er erinnerte an den Außerordentlichen Monat der Weltmission, den Papst Franziskus für Oktober für die Katholische Kirche angekündigt hat. Das Motto ‘Getauft und Gesandt: die Kirche Christi auf Mission in der Welt’ verbinde Christen aller Konfessionen. Dechant Köhle beendete sein Grußwort mit dem Wunsch:
”Mögen Sie mit Ihrer neuen Aufgabe uns immer wieder daran erinnern, dass wir alle gesandt sind, Mission zu sein, auch hier in Deutschland”.
Pfarrer David Mushi wohnt mit seiner Frau Elizabeth und den Kindern Macarious und Kairos in Geisweid.