Foto: RKE PRESS

Am 27.10. um 17:00 Uhr musiziert in St. Joseph, Weidenauer Straße 23 das
„Rheinische Kammerensemble“ unter dem Motto „Echoes from the Past“ Werke des 16. bis 18. Jahrhunderts. Das Ensemble wurde 2016 von Frank Hartmann (Querflöte), André Schmechel (Trompete und Flügelhorn) und Ekaterina Korotkova (Sopran) gegründet und konzertiert als Trio und –zusammen mit Gästen- auch in größeren Formationen.

Die Freude daran, so tief wie möglich in die Zeit und die Biografie eines Komponisten einzutauchen, sein Werk in all seiner Schönheit zu erarbeiten und die daraus gewonnenen Eindrücke beim Musizieren in den Klang fließen zu lassen, das ist eine der Gemeinsamkeiten, die die drei Gründungsmitglieder schon bei ihrem ersten Aufeinandertreffen miteinander verband.

Unter dem Titel „Echoes from the past“ ist im Frühjahr 2019 die erste CD des Rheinischen Kammerensembles erschienen. In dem Konzert am 27.10. in St. Joseph stellen die Musiker Werke daraus vor. Die Zuhörer dürfen sich auf Werke von Cima, Frescobaldi, Caldara, Purcell, Dowland, Monteverdi, Vivaldi und Händel freuen. Der Eintritt in St. Joseph beträgt 10 €, erm. 8 € an der Abendkasse. Infos unter 0160 4113355