Fotos: Kirchengemeinde

Anfang Juli sollte wieder die inzwischen traditionelle Sternwallfahrt der Pfarrei St. Marien Freudenberg zum Ischeroth statt finden. Wegen Corona war dies in diesem Jahr nicht möglich.

Statt dessen organisierte der Pfarrgemeinderat gemeinsam mit dem Familienliturgiekreis eine Freiluft-Messe auf dem Kirchplatz.

Dabei wurde “Bileam” vorgestellt, ein neuer (Plüsch)-Esel für den Pastoralen Raum Siegen-Freudenberg. Der Gottesdienst für Familien stand unter dem Motto “Kommt her, alle Beladenen”. Und so wurde kurzerhand der Esel mit Sorgenpäckchen beladen.
Gebetet wurde für Menschen, die in den Corona-Wochen besonders zu leiden hatten: Alten- und Krankenpfleger, Geschäftsleute, Erkrankte, Familien, Schüler und Studierende. “Jesus nimmt uns nicht die Sorgen, aber wenn wir sie ihm anvertrauen dürfen, entlastet das schon gewaltig”, war Gemeindereferentin Irmtrud von Plettenberg überzeugt. Die Sorgenpäckchen wurden dann an Luftballons geheftet und von den Kindern Richtung Himmel geschickt.

Während des Gottesdienstes ging ein Kind auch zur Ersten Heilige Kommunion. Die Erstkommunion wird dort in diesem Jahr, Corona-bedingt, auf mehrere Sonntage gelegt.