Orgelmatinée am 6. September

Am 6. September findet um 10:45 Uhr in St. Joseph, Weidenauer Straße 23 in Siegen die 1. Orgelmatinée nach der Sommerpause statt. Marcel Schwarz, der an der Uni Siegen Schulmusik mit Hauptfach Orgel bei Frau Lange studiert hat und zurzeit ein Kirchenmusikstudium in Düsseldorf absolviert, spielt Werke von J.S. Bach, D. Buxtehude, L. Vierne und Max Reger. Der Eintritt ist frei, es gelten die Hygienebestimmungen und Corona-Schutzverordnungen.

 

Orgelkonzert mit Tobias Aehlig (Domorganist Paderborn)
am 12. September

Am Samstag, den 12. September findet in St. Joseph, Weidenauer Straße 23 in Siegen um 19:00 Uhr innerhalb der 26. Siegener Orgelwochen das Eröffnungskonzert mit dem Paderborner Domorganisten Tobias Aehlig statt. Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Jehan Alain und Improvisationen.

Tobias Aehlig, in Berlin geboren, studierte Kirchenmusik, Orgel und Orgelimprovisation an der Universität der Künste in Berlin u. a. bei Wolfgang Seifen (Improvisation), Leo van Doeselaar (Orgel) und Uwe Gronostay (Chorleitung). Seine Studien schloss er mit den Konzertexamina Orgel und Orgelimprovisation ab. 2011 gewann er den 1. Preis und den Publikumspreis beim Internationalen Wettbewerb für Orgelimprovisation in Schwäbisch Gmünd.

Nach verschiedenen Stationen als Organist, Chor- und Orchesterleiter wirkte Tobias Aehlig von 2008 bis 2013 als Dekanatskirchenmusiker in Iserlohn. Seit Oktober 2013 ist er Domorganist am Hohen Dom zu Paderborn und künstlerischer Leiter der Internationalen Orgelkonzerte.

Von März bis Juli 2010 brachte Tobias Aehlig innerhalb von 14 Konzerten das gesamte Orgelwerk Johann Sebastian Bachs zur Aufführung. 2015 folgten die „Goldberg-Variationen“ in einer eigenen Bearbeitung für Orgel. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen ergänzen seine künstlerische Tätigkeit.

Der Eintritt für die Konzerte zu den Siegener Orgelwochen beträgt 10 €, erm. 7 €. Es gelten die Hygienebestimmungen und Corona-Schutzverordnungen. Info und Anmeldung unter www.siegener-orgelwochen.de oder 0160 4113355

 

Das neue Halbjahresprogramm II 2020 liegt am Infobrett Kirchenmusik zur Mitnahme bereit

 

Die Proben der Chöre finden – soweit es trocken und warm ist – draußen vor dem Pfarrheim statt, bei Regen in kleinen Gruppen mit großen Abständen zwischen den Sänger/innen in der Kirche.