FOTO (Gemeinde): v.l. Tobias Aehlig, Ute Debus, Helga Maria Lange (es fehlt Peter Scholl)

Der Paderborner Domorganist Tobias Aehlig eröffnete mit einem Orgelkonzert in der St. Joseph – Kirche in Siegen-Weidenau die 26. Siegener Orgelwochen.

Dazu laden die katholische Dekanatskirchenmusikerin, Helga Maria Lange sowie die evangelischen Kantoren im evangelischen Kirchenkreis Siegen, Peter Scholl und Kirchenmusikdirektorin Ute Debus ein. Aehlig glänzte an der Weidenauer Kemper – Orgel, die zwischen 1988 und 1991 von der heimischen Orgelfirma Mebold umgebaut, neu intoniert und an neuem Ort wieder aufgebaut wurde, mit Werken von Jehain Alain („Trois danses“), Johann Sebastian Bach (Triosonate Nr. 1 Es-Dur) sowie einer Eigenimprovisation (Triptyque symphonique). Als Zugabe spielte er eine Imrovisation zu „Der Mond ist aufgegangen“.