Ganz schön mutig!

Zur Ausendung der Sternsinger in St. Marien, Geisweid

IMG-20170107-WA0001

„Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gottes Hand. Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr: Kaspar, Melchior und Balthasar.“ Wer kennt es nicht, das schöne Lied? Es erklang am 6. Januar um 18.00 Uhr in der katholischen Kirche St. Marien im Wenscht. Gleich zu Beginn des ökumenischen Gottesdienstes zur Aussendung der Sternsinger. Dreißig Mädchen und Jungen saßen in den Bänken. Mit Freude dabei. Und voller Erwartung. Und gekleidet mit prachtvollen Umhängen, mit bunten Tüchern und Turbanen und goldenen Kronen, dazu Stäbe mit großen, leuchtenden Sternen. Vikar Jan Kolodziejczyk erläuterte den Kindern und Jugendlichen und natürlich auch den anderen Gottesdienstbesuchern das aktuelle Motto der Aktion „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit.“ Besonders die armen Länder und ihre Bewohner litten unter den Folgen des Klimawandels. Das Geld der Sternsinger von St. Marien geht aber nach Peru. Ins Kinderheim „Katilanda“ in Trujillo. Wo es jetzt möglich wird, den Mädchen und Jungen täglich eine warme Mahlzeit zuzubereiten.

weiterlesen